Fashion Planung
BOARD - Das Toolkit für integrierte BI- und CPM-Lösungen .
All in One: Das große Ganze im Blick
Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) sind Themen von großer strategischer Bedeutung – dennoch werden sie oft falsch angegangen. Die Verwendung von MS Excel oder einer Kombination mehrerer Werkzeuge zeichnet sich meist durch Ineffizienz und das Fehlen einer ganzheitlichen Sicht aus. Typisches Symptom: Es fehlt die Zeit für Analysen, weil das Zusammenführen der Daten aufwändig ist.
Doch es geht auch anders: Mit dem All-in-One-Toolkit sehen Sie statt isolierten Einzelteilen das Big Picture. Alle Anwendungsgebiete, von Analyse und Reporting bis hin zu Planung und Forecasting, sind bei BOARD nahtlos vereint. Das ermöglicht Ihnen die einfache Kontrolle des gesamten Entscheidungsprozesses.

- Die nahtlose Integration aller BI- und CPM-Funktionalitäten sorgt abteilungsübergreifend für effiziente Prozesse.
- Kein Excel-Wildwuchs, sondern eine einheitliche, zentrale Datenbasis für verlässliche und konsistente Informationen.
- Geringerer Schulungsaufwand, da sich Anwender nur mit einer Software vertraut machen müssen, welche sehr intuitiv bedienbar ist.

Der Toolkit-Ansatz: Maximale Flexibilität
Eine Hauptaufgabe von BI/CPM-Lösungen besteht darin, Geschäftsmodelle und Prozesse möglichstgenau abzubilden. Doch selbst die beste angepasste Standardlösung erreicht nie das Maß an Individualität, welche Ihnen BOARD bietet: Mit BOARD ist jede Lösung maßgefertigt, denn maximale Passgenauigkeit bringt maximalen Nutzen.
Dass der Weg zum Produktivsystem dennoch nicht länger dauert als bei traditionellen Lösungen, liegt an dem Toolkit-Ansatz. Sämtliche BOARD-Applikationen werden komplett programmierfrei erstellt – um ein Vielfaches agiler als mit herkömmlichen Werkzeugen und daher prädestiniert für den Self-Service-Einsatz.

- Komplett programmierfreier Aufbau sorgt für schnellen Produktiv-Einsatz.
- Unerreichte Flexibilität durch Möglichkeit der Erweiterung und Modifikation bestehender Applikationen, auch durch Fachanwender.
- Perfekte Abbildung aller Unternehmensprozesse und -strukturen ermöglicht optimale Passgenauigkeit.
- Intelligente Automatisierung, z.B. beim Versenden von Berichten, vermeidet unnötige manuelle Arbeiten.



Self Service und Data Discovery
Mit BOARD sind Ihre Berichte, Planungsmasken und Dashboards keine leblosen Informationsstrukturen mehr, sondern Ausgangspunkt für neue Erkenntnisse. Ermöglichen Sie Ihren Fachanwendern, selbständig zu arbeiten, Informationen schneller zu finden und durch Ad-Hoc-Analysen neue Potenziale zu erschließen.

- Persönliche Dashboards (Pin Boards) schaffen individuelle Informationszugänge für alle Nutzer als Ergänzung zu Standard-Berichten.
- Die systemweite Suchfunktion und intuitive Navigation sorgen für blitzschnelles Auffinden von Informationen.
- Freies Untersuchen Ihrer Daten mit Drill Anywhere, Slice&Dice und interaktiven Filtern ermöglicht das schnelle Erkennen von Zusammenhängen bis auf die kleinste Detail-Ebene (z.B. ERP-Einzelbeleg).
- Visuelle Ad-Hoc-Analyse per Drag&Drop, grafischer Selektion und Drill -Vorgängen direkt aus Diagrammen heraus.
- Geodaten-Analyse und zahlreiche andere Visualisierungsmöglichkeiten , um Ihre Daten intuitiv verständlich zu machen.
Workflowgestützte Planungen & Forecasts
Mit BOARD müssen Sie weder Dateien hin- und her schicken, noch mehrere Planungen manuell konsolidieren. Individuelle Workflows und eine leistungsstarke Planung, die nahtlos in alle anderen BI- und CPM-Bereiche eingebettet ist, ermöglichen maximale Effizienz und Übersicht.

- Die umfangreiche Unterstützung von Workflows und Versionierung erlaubt das exakte Abbilden Ihres Planprozesses inklusive Status-Monitoring
- Kollaboratives Planen und Erklärungen durch Kommentare und Datei-Anhänge, auch auf Zellebene, z.B. Produktbeschreibungen und –bilder.
- Top-Down-Planung oder schrittweise Präzisierung im Gegenstromverfahren
- Offline-Planung via MS Excel
- Komfortable Dateneingabe und intelligente Datenverteilung
- Unterstützung von individuellen Szenarien, Forecasts, Simulationen und Scorecards
- Anlegen und Beplanen noch nicht existierender Planobjekte, z.B. neue Produkte
- Direktes Zurückschreiben in Vorsysteme, z.B. von durch die Planung ausgelöste Bestellungen in das ERP-System